Allgemein

News zur Corona- bzw. Covid19-Pandemie

+++ Die Inzidenzen sinken, daher sind in einigen NRW – Landkreisen wieder Privatkurse mit Teilnehmern aus 2 Haushalten möglich. +++

+++ Weiterhin keine normale Touren möglich, daher alle Touren bis Ende Mai abgesagt. Nur Privatkurse im Schulungsverhältnis 1 : 1 möglich +++

+++ Ab dem 8.3. ist in NRW wieder Freizeitsport mit 5 Personen aus maximal 2 Haushalten möglich +++

+++ Absage der boot in Düsseldorf für 2021, nächter Termin 22. – 30.01.2022 +++

+++ durch erneuten Lockdown, im November 2020, nur noch Privatkurse im Schulungsverhältnis 1 : 1 möglich +++

+++ Auslandskurse 2021 aktuell nur unter Vorbehalt +++

+++ Reduzierung der Mehrwertsteuer im 2. Halbjahr 2020. Alle Preise der Touren in 2020 sind entsprechend reduziert. +++

+++ Unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sind seit Mitte Mai wieder Gruppenkurse möglich. +++

+++ Seit Mitte März sind auch mir die Hände gebunden und ich habe alle meine Touren bis Ende Mai abgesagt. +++


+++ Überall sinken seit einigen Tagen die Inzidenzwerte. Daher können in einigen Landkreisen wieder Kurse mit mehreren Teilnehmern stattfinden. Diese können allerdings nur unter den aktuellen Bestimmungen durchgeführt werden (nachzulesen unter land.nrw). Die Werte in NRW sind noch so hoch, dass sich in den Landkreisen mit niedrigen Werten, nur bis zu 5 Personen aus 2 Haushalten treffen dürfen. Da der Kanuguide aus einem Haushalt kommt, sind dann nur bis zu 4 Personen aus einem anderen Haushalt zulässig. Daher können auch dort leider noch keine normalen Gruppenkurse stattfinden, sondern nur Privatkurse, die bei höheren Fallzahlen auch wieder kurzfristig abgesagt werden müssten. +++

+++ Aktuell sind weiter keine Lockerungen der Beschränkungen in Sicht, daher musste ich nun auch die Schnupperkurse im Mai und die geplanten Touren im Juni ersatzlos streichen. Sobald wieder Gruppenkurse möglich sind, werde ich Ersatztermine für Ende Mai / Juni veröffentlichen. +++

+++ Da aktuell keine weiteren Lockerungen der bestehenden Beschränkungen möglich sind, muss ich nun alle Touren bis Mitte April absagen. Daher müssen nun auch die ausgeschriebenen Touren in den NRW-Osterferien ersatzlos gestrichen werden. Aktuell sind in NRW weiterhin nur Privatkurse als Einzeltrainings möglich. Sinkt die Inzidenz wieder unter 100, dann sind Privatkurse und Freizeittouren wieder mit maximal 4 Personen aus einem anderen Haushalt möglich. +++

+++ Laut der neuen Verordnung dürfen sich in NRW ab 8.3. wieder bis zu 5 Personen aus 2 Haushalten in der Öffentlichkeit treffen, daher ist nun auch wieder Freizeitsport mit mehr als einem Teilnehmer möglich. Es können jetzt Touren mit bis zu 4 Personen aus einem Haushalt durchgeführt werden (der Tourguide ist die 5. Person aus dem zweiten Haushalt).

Sportliche Ausbildung darf in NRW weiterhin (bereits seit dem 22.2.) nur mit einer weiteren Person durchgeführt werden. +++

+++ Nun ist sie endgültig abgesagt. Gestern erreichte mich die Nachricht, dass die boot in Düsseldorf in diesem Jahr nicht stattfinden wird. Der ursprüngliche Termin wäre Ende Januar gewesen, der aber schon vor einigen Wochen auf Mitte/Ende April 2021 verlegt wurde. Jetzt wurde mitgeteilt, dass auch dieser Termin nicht möglich ist. Wir werden uns daher in diesem Jahr nicht auf der „world of paddling“ (Kajak-/Paddelhalle) treffen können, aber genau in einem Jahr geht es ja wieder los! Hier die Meldung der Absage zur boot 2021

Auch der aktuelle Lockdown wurde verlängert, sodass die bisherigen Einschränkungen weiter gelten. +++

+++ Update 30. Oktober 2020 +++ Auf Grund der neuen Einschränkungen zur Bekämpfung der Pandemie ist es mir unmöglich, im November meine Touren auf Niers und Ruhr durchzuführen. Diese Touren werden ersatzlos gestrichen und der Fokus auf das neue Jahr gelegt. Leider werden wir auch 2021 mit Einschränkungen leben müssen. Wie und Was dann zu einem Zeitpunkt wieder für Gruppen möglich sein wird, werden wir sehen.

Aktuell dürfen wir nur Sport mit einer weiteren Person betreiben, also Freizeittouren im Betreuungsverhältnis 1 : 1. +++

+++ Update, Ende September +++ Die Planungen für 2021 laufen. Angesichts der steigenden Coronazahlen in unseren unmittelbaren Nachbarländern werde ich 2021 die geplanten Auslandskurse nur unter Vorbehalt anbieten. Wenn die aktuelle Entwicklung, speziell in Frankreich, so weiter geht, werde ich diese wieder rausnehmen und Ersatzkurse in Deutschland anbieten. +++

+++ Update, Ende Juni +++ Die Senkung der Mehrwertsteuer für ein halbes Jahr ist beschlossen. Wenn ihr bei einer Tour einen Termin im 2. Halbjahr auswählt, wird sich der Preis reduzieren. Bitte habt Verständnis, dass ich nicht die vollen 3% geben werde. Ich habe die Kurspreise auf die entsprechend vollen Beträge gerundet. Stand heute, wird ab 2021 wieder der bisherige Mehrwertsteuersatz von 19% fällig, daher reduzieren sich nur die Preise bei den noch anstehenden Touren im 2. Halbjahr 2020. +++

+++ Update, Mitte Mai +++ Wir dürfen in NRW wieder Gruppenkurse stattfinden lassen, natürlich unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln. Es sind daher wieder normale Kurse möglich und wir sind nicht mehr auf Privatkurse mit 1:1 Betreuung beschränkt. +++

+++ Update, Ende April +++ Privatkurse in NRW unter Einhaltung der Bestimmungen möglich +++

+++ Update +++ In NRW sind Kurse als 1:1 Betreuung möglich.. Wer also jetzt einen Schnupperkurs oder eine Tour in NRW (ohne Übernachtungen) machen möchte, kann bei mir einen Privatkurs buchen. +++


Natürlich stimme ich den Bestrebungen zu, die Ausbreitung des Covid19-Viruses zu unterbinden und unterstütze die aktuelle Strategie, die Infektionsrate niedrig zu halten, voll und ganz. Daher werde ich erst wieder Touren durchführen können, wenn es die Situation erlaubt. Alle Touren bis Ende Mai habe ich daher absagen müssen. Was passiert, bei bereits gebuchten und bezahlten Touren? Wenn ich die Tour absagen muss, dann habt ihr die Möglichkeit, das Geld zurück zubekommen, auf einen anderen Kurs oder Termin um zubuchen oder einen Gutschein zu erhalten, der kein Ablaufdatum hat, also die nächsten Jahre einlösbar ist.

Schweden hat eine andere Strategie im Umgang mit der Pandemie, aber warum habe ich meine Pilot-Tour über Ostern trotzdem abgesagt? Eine Ein- und Ausreise wäre vielleicht noch möglich, aber keiner weiß, wie es sich weiter entwickelt. Was ist, wenn eine einfache und problemlose Rückreise nicht mehr möglich ist? +++ Update +++ Nach unserer geplanten Rückkehr hätten wir uns zu Hause in eine vierzehntägige Quarantäne begeben müssen, also mit der Absage der Tour alles richtig gemacht! +++

Wie läßt sich die Zeit, bis das Virus eingedämmt ist und es zu Lockerungen der Kontaktbeschränkungen kommen kann, am Besten verbringen? Auf dem Wasser vor der Haustür oder auf dem Rad!