Geführte Kajaktour auf dem Gardasee in Italien

449,00 

Eine Kajakfahrt durch das Land der 1.000 Seen ist ein einmaliges Naturerlebnis. Diese Paddeltour ist nicht nur für Anfänger, sondern auch für fortgeschrittene Kanuten geeignet. Bei dieser Tour geht es nicht nur um Entspannung, sondern wir widmen uns fast nebenbei auch um deine Paddeltechnik.

  • *Aktuelle Termine

    Der Frühbucherrabatt wird nur auf den aufgeführten Termin der Tour bei einer Buchung bis zu 2 Monate vor Tourbeginn gewährt. Wunschtermine sind vom Frühbucherrabatt ausgeschlossen.
    Wählst Du den Frühbucherrabatt aus, dann muss die Bezahlung innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsstellung erfolgen. Erfolgt eine spätetere Zahlung, so wird der Frühbucherrabatt aberkannt und es ist der volle Betrag fällig.
    Der Frühbucherrabatt wird nur auf die Tour, nicht aber auf zusätzliches Leihmaterial gewährt.

    Terminwünsche bedürfen immer eine Abstimmung mit mir!

    Bitte Wunsch-Startdatum auswählen. Die Tour dauert 5 Tage.

    *Übernachtung

    Wird vor Ort bezahlt.

    *Leihausrüstung Übernachtung

    *Körperausrüstung

    Paddeljacke und ein Neoprenanzug ("Long John") werden nur in der kälteren Jahreszeit benötigt. Daher werden diese nur außerhalb der Sommermonate angeboten.

    Bei der Konfektionsgröße bitte immer mit angeben ob die Größenangabe für Damen oder Herren ist. (Bsp. 38 Damen bzw. 50 Herren)

    *Leihausrüstung Kajak

    inkl. Boot, Paddel, Schwimmweste, ggf. Spritzdecke

    Bei der Konfektionsgröße bitte immer mit angeben ob die Größenangabe für Damen oder Herren ist. (Bsp. 38 Damen bzw. 50 Herren)

    Es wird der Abschluss einer Seminar- oder Reise-Rücktrittsversicherung empfohlen. Eine Auswahl verschiedener Versicherungsmöglichkeiten bei der HanseMerkur findest du hier.

Tourbeschreibung

Das Gebiet

Wer gerät nicht ins schwärmen und träumen bei der Erwähnung des Lago Maggiore oder des Lago del Garda? Mit über 50 km Länge und 17 km Breite ist der Gardasee Italiens größter Binnensee. Die Nordküste mit ihren im Frühjahr oft noch schneebedeckten Zweitausendern in der Nähe, ist bei Kletterern sehr beliebt. Die oftmals mildere und lieblichere Südküste lädt mit ihren unzähligen Sandstränden nicht nur zu Spaziergängen in der Sonne ein, sondern zieht uns auch magisch auf das Wasser. Durch diese einmalige Lage ist das Wasser selten ruhig und ein steter Wind wird unser Begleiter sein.

Wir haben den ganzen Tag Zeit, die Basics des Kanufahrens zu erlernen, zu vertiefen und die Natur zu genießen!

Ich habe an der Westküste in Lido di Manerba einen schönen Campingplatz direkt im Ort gefunden und plane von hier unsere abwechslungsreiche Touren zu starten.

Ablauf

Idealerweise treffen wir uns schon am Vorabend auf dem Campingplatz, lernen uns kennen und beratschlagen den Ablauf der nächsten Tage.

Wir werden uns immer gegen 10 Uhr am Campingplatz treffen und aufs Wasser gehen. Wir erkunden die nähere Umgebung und werden auch das eine oder andere mal die Boote aufs Auto laden, um andere schöne Plätze am Gardasee erkunden zu können.

Wir haben nur unser Tagesgepäck im Boot und kommen immer wieder zu unseren morgendlichen Startpunkt zurück, können aber auch mal eine Shuttle-Tour machen, dann müssen wir mit unseren und euren Fahrzeugen klassisch versetzen.

Voraussetzungen an die Teilnehmer

Da wir fast immer Wind und Wellen haben werden, solltest du schon mal im Kajak gesessen sein. Du darfst vor Wellen keine Angst haben und musst schwimmen können, eine normale körperliche Konstitution haben, mindestens 14 Jahre alt sein, Spaß in der Natur haben und darfst nicht wasserscheu sein. Es sind Tagesetappen von 10-20 km geplant, wobei zu beachten ist, dass wir hierfür den ganzen Tag Zeit haben.

Transport der Ausrüstung

Da wir nur Tagestouren machen haben wir nur unsere Pausenverpflegung dabei.

Das solltest du zum Paddeln mitbringen

  • Badekleidung und Schuhe, die nass werden dürfen (z.B. alte Turnschuhe oder Neoprenschuhe, bitte keine Sandalen)
  • Ggf. ein Brillenband
  • Je nach Temperatur solltest du noch schnell trocknende Ober- und Unterbekleidung mitbringen (z.B. Fleecepulli)
  • (am besten zwei) Wechselgarnituren zum Paddeln
  • Ggf. Regenjacke und -hose
  • Ggf. Campingequipment

Unterkünfte

Ich möchten gerne deine Übernachtungswünsche berücksichtigen und schlage dir unterschiedliche Möglichkeiten vor. Wenn du bei der Buchung „Ich übernachte im Zelt“ auswählst, reserviere ich dir automatisch einen Platz auf dem Campingplatz.
Wenn du „Ich kümmere mich selbst um die Unterkunft“ auswählst, bekommst du in den Reiseunterlagen eine Hilfestellung von mir. Hier findest du eine Auswahl möglicher Unterkünfte, die du kontaktieren kannst. Bitte beachte, dass ich nicht garantieren kann, dass Zimmer, Hütten, etc. frei sind.
Weitere Hinweise zu Campingplatz oder Hotel/Pension findest du unter Unterkunftsvarianten.

In den Reiseunterlagen sind weitere Hinweise, inkl. einem Überblick der Hotels/Pensionen.

Verpflegung während des Kurses

Auch bei der Verpflegung möchte ich dich nicht in einen festen Rahmen zwingen. Die Tour ist so geplant, dass wir uns den Luxus gönnen und abends essen gehen oder uns individuell auf dem Campingplatz versorgen.

Gemeinschaftliches Essen

Frühstück

Auf dem Campingplatz besteht die Möglichkeit frische Brötchen zu erwerben. Bei schönem Wetter frühstücken wir auf der grünen Wiese des Campingplatzes.

Zwischenmahlzeit

Während der Kanutour können wir anlanden und auf einen Imbiss oder ein Käffchen mit Kuchen einkehren. Allerdings müssen diese nicht immer dort liegen, wo wir Pause machen möchten. Alternativ stellen wir uns morgens ein leckeres Lunchpaket zusammen.

Abendessen

Unser Kurskonzept sieht vor, dass wir uns abends den Luxus gönnen gemütlich Essen zu gehen. So müssen wir keine Töpfe mitnehmen und vor allem das lästige Spülen entfällt. Insgesamt sparen wir uns durch dieses Konzept die Mitnahme von Kochutensilien (außer fürs Frühstück).

Individuell

Dies schließt natürlich nicht aus, dass du kleine Kocher für die Einzel- bzw. Kleingruppenversorgung mitnimmst. Beachte bitte, dass die Gaskocher nicht im Hotel/in der Pension eingesetzt werden. Dafür stehen hier, je nach Hotel-/Pensionswahl, Selbstverpflegungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Tipps

Umgebung

Wer sich für Archäologische Fundstücke interessiert, ganz in der Nähe gibt es eine Fundstätte und ein Museum.

Anreise

Von Deutschland aus kommend, fährst du über den Brenner. Du kannst bis kurz vor Verona auf der Autobahn bleiben und dann zur Südküste des Gardasees abbiegen oder die Autobahn schon bei Trient verlassen und den Gardasee entlang fahren

Mit dem Auto

Die Anreise mit dem Auto erfolgt überwiegend über Autobahnen. Du fährst beispielsweise über die A19 bis Leizen und dann noch ca. 40 km über Landstraßen bis zu unserem Ziel oder über den Berliner Ring bis Oranienburg und anschl. ca. 100 km über die B96.

Bei Bedarf versuche ich gern Mitfahrgelegenheiten zu organisieren.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Bahn oder Flixbus fährst du in der Regel bis Verona. Von dort nimmst du die Bahn bis Desenzano und ab hier den Bus, wobei du in Padenghe-Rochetta umsteigen musst.

Leistungen (im Preis enthalten)

  • 5 Paddeltage
  • Organisation und Durchführung der Kanutour durch unsere ausgebildeten Kanuguides
  • Schulung in Theorie und Praxis
  • Wir schulen nach BV Kanu-Richtlinien
  • Wenn gewünscht, tägl. Trainingseinheiten in Theorie und Praxis während der Tagestour zur Verbesserung deiner Techniken
  • Organisation und Reservierung des Campingplatzes

Optionale Leistungen

  • Miete eines PE-Wanderkajaks inkl. Paddel, Schwimmweste und ggf. Spritzdecke
  • Miete eines hochwertigen laminierten Wanderkajaks (ein Kajak aus der Lettmann-Flotte) inkl. Paddel, Schwimmweste und ggf. Spritzdecke
  • Miete eines hochwertigen laminierten Seekajaks (ein Kajak aus der Lettmann-Flotte) inkl. Paddel, Schwimmweste und ggf. Spritzdecke
  • Miete der Körperausrüstung bei kälteren Jahreszeiten (Paddeljacke, Neoprenanzug)
  • Miete eines Zeltes (welches auch in ein Kajak verstaut werden kann)

Weitere Kosten

  • An- und Abreise
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Ggf. Taxifahrten
  • Ggf. Shuttle zum Einstieg mit den Fahrzeugen der Teilnehmer, Taxi oder öffentlichen Verkehrsmitteln