Back
Next product
Geführte Kanutour auf der Weser 295,00  Angebot 285,00 

Geführte Kanutour auf der Dordogne, Frankreich

325,00  Angebot 299,00 

Wir fahren im Kanadier auf einen der beliebtesten Wanderflüsse Südfrankreichs. Diese Paddeltour ist sowohl für Anfänger und auch für fortgeschrittene Paddler geeignet. Kajakfahrer sind ebenfalls willkommen.

  • *Aktuelle Termine

    Terminwünsche bedürfen immer eine Abstimmung mit mir!

    Bitte Wunsch-Startdatum eingeben. Die Tour dauert 6 Tage.

    *Übernachtung

    Wird vor Ort bezahlt.

    *Leihausrüstung Übernachtung

    Benötigst du ein Zelt oder bringst du dein eigenes mit?

    Mit was für ein Boot willst du an der Tour teilnehmen? Klicke auf das Bild mit dem Kanadier oder dem Kajak. (Kajakausleihe nur in begrenzter Anzahl möglich)

    *Leihausrüstung Kanadier

    inkl. Boot, Paddel, Schwimmweste, Trockentonnen - Anzahl entsprechend der Personenzahl

    *Leihausrüstung Kajak

    inkl. Boot, Paddel, Schwimmweste, ggf. Spritzdecke

    Es wird der Abschluss einer Seminar- oder Reise-Rücktrittsversicherung empfohlen. Eine Auswahl verschiedener Versicherungsmöglichkeiten bei der HanseMerkur findest du hier.

Kategorie: Schlüsselwort:
Tourbeschreibung

Der Fluss / Das Gebiet

Ardeche und Co sind vielen Kanufahrern und Südfrankreich-Urlaubern bekannt. Doch von der Dordogne sprechen nur Wenige. Aber da tut man ihr unrecht. Die Dordogne ist sicherlich einer der schönsten europäischen Wanderflüsse. Eine stabile Wetter- und Wasserlage, sauberes Wasser, gemütliche französische Dörfer und der hervorragende französische Ziegenkäse runden den gelungenen Frankreichurlaub ab. So bietet sie sich optimal für ein- oder zweiwöchige Urlaubsreisen mit dem Kanu an. Neben dem Fluss, der durch seine unterschiedlichen Charaktere nie langweilig wird, sind auch die Sehenswürdigkeiten am Ufer eine Attraktion. Schlösser, Burgen, mittelalterliche Städtchen, prähistorische Ausgrabungen, Grotte und Höhlen machen das Tal der Dordogne auch neben dem Kanufahren attraktiv.
Eine Kanutour auf der Dordogne eignet sich für Jedermann. Ob alt oder jung, hier kommt jeder Naturliebhaber auf seine Kosten. Die Dordogne fließt zumeist beschaulich und ruhig durch ein wunderschönes Tal, einige kleine Stromschnellen sorgen für nötige Abwechslung – doch keine Angst, auf der Dordogne erwartet uns gewiss kein schweres Wildwasser. Die Dordogne schafft immer wieder den Spagat zwischen Beschaulichkeit und abendlichen Aktionen. So kann man ganz nach Gusto die Campingplätze so legen, dass sich der Karaoke Abend mit französischen Gesangseinlagen und Lagerfeuerromantik und Ruhe abwechseln.

Ablauf

Unsere einwöchige Kanutour starten wir mit unseren Kanadiern in Argentat. Hier treffen wir uns am ersten Tag der Reise und besprechen nach einem gemütlichen Frühstück die Details der nächsten Tage. Anschließend erfolgt die Einweisung in die Technik des Kanufahrens und wir machen die ersten Gehversuche im Kanu. Wenn dies bei allen klappt, laden wir die Ausrüstung (alles was wir für eine Woche benötigen) in Trockentonnen und schließlich in die Kanadier. Jetzt kann unsere Paddel-Tour beginnen. Wir werden unsere Tages-Streckenlänge nach Lust, Laune und Muckis einteilen. Nach den ersten Kilometern kommt einem das Steuern eines Kanadiers gar nicht mehr schwer vor. Am Nachmittag jeden Tages landen wir an einem von uns ausgewählten Zeltplatz an, bauen unsere Zelte auf, kochen uns was leckeres zum Essen und genießen bei einem Glas Rotwein und frischem Baguette mit Ziegenkäse den Abend. Am Lagerfeuer schweifen die Gedanken schnell ab. Der Alltag ist nun meilenweit entfernt. Nach sechs Tagen im Boot haben wir mühelos 100 Kilometer auf dem Fluss zurückgelegt. Wir haben tiefe Schluchten, spektakuläre Steinformationen, Grotten, Fische und andere Kanuten gesehen. In Souillac endet unsere einwöchige Kanutour. Auf dem französischen Markt kaufen wir die letzten Zutaten für das gemeinsame Essen, vielleicht frische Gambas, Knoblauch und Pasta?

Voraussetzungen an die Teilnehmer

Besondere Voraussetzungen benötigst du für diese Kanutour nicht. Du musst nur schwimmen können, eine normale körperliche Konstitution haben, mindestens 9 Jahre alt sein, Spaß in der Natur haben und darfst nicht wasserscheu sein. Es sind Tagesetappen von 10-25 km geplant, wobei zu beachten ist, dass wir hierfür den ganzen Tag Zeit haben und je nach Lust & Laune die Etappenlänge gestalten können. Du kannst als Kanu-Neuling dabei sein, erfahrene Kanuten sind aber auch herzlich willkommen.

Transport der Ausrüstung

Bei dieser Mehr-Tagestour werden wir unser gesamtes Gepäck in den Booten verstaut mitnehmen. Da wir unsere gesamte Campingausrüstung, alle Kochutensilien und alles was wir sonst noch für die 6 Tage benötigen dabei haben, können wir die Zeltplätze individuell auswählen. Einkaufen ist normalerweise unterwegs kein Problem. Vor jeder Etappe gehen wir zusammen die Planung des Tages durch, der Guide wird dann Tipps zu schönen Lagerplätzen, Einkaufsmöglichkeiten etc. geben.

Das solltest du zum Paddeln mitbringen

  • Badekleidung und Schuhe, die nass werden dürfen (z.B. alte Turnschuhe oder Neoprenschuhe, bitte keine Sandalen)
  • Ggf. ein Brillenband
  • Je nach Temperatur solltest du noch schnell trocknende Oberbekleidung mitbringen (z.B. Fleecepulli)
  • (am besten zwei) Wechselgarnituren zum Paddeln
  • Ggf. Regenjacke und -hose (entsprechend der Wetterprognose)
  • Campingequipment

Unterkünfte

Wir übernachten alle in Zelten, solltest du nicht im Zelt übernachten wollen, kannst du auch Hotels oder Pensionen nutzen, welche aber nur über Taxi und/oder eigenem Fahrzeug zu erreichen sind. Wir werden die Länge der Tagesetappen nach Kondition, sowie Lust & Laune aller Teilnehmer gestalten. Daher kann ich dir nicht genau sagen, an welchen Tag wir auf welchen Campingplatz sind. Eine Vorabreservierung der Campingplätze ist daher nicht möglich.

Weitere Hinweise zu Campingplatz oder Hotel/Pension findest du unter Unterkunftsvarianten.

Verpflegung während des Kurses

Bei der Verpflegung möchte ich dich nicht in einen festen Rahmen zwingen. Es sind nur Vorschläge, wie wir unser Abendessen und Frühstück gestalten können. Wer es anders mag, ist trotzdem willkommen und wird nicht ausgeschlossen. In den Reiseunterlagen wirst du weitere Hinweise bekommen.

Gemeinschaftliches Essen

Vor Beginn der Tour werden wir Kochgruppen bilden. Jeden Tag sollte ein anderes Kochteam die Gruppe mit leckerem Essen (Frühstück und Abendessen) beglücken. Einkäufe werden wir je nach Einkaufsmöglichkeit vorher planen. Natürlich können wir auch mal – ganz nach Lust und Laune – in einem schönen Restaurant essen gehen.

Zwischenmahlzeit

Wir werden bei der Kanutour nicht immer zu den passenden Pausenzeiten an Städten mit Cafés und Restaurants vorbeikommen, so dass sich für die Zwischenmahlzeiten selbst zusammen gestellte Lunchpakete empfehlen.

Individuell

Dies schließt natürlich nicht aus, dass du dich nicht an unseren Kochgruppen beteiligst. Du kannst dir kleine Kocher für die Einzel- bzw. Kleingruppenversorgung mitnehmen und dir dein Essen separat bereiten. Bei Pensionen beachte bitte, dass die Gaskocher nicht im Hotel/in der Pension eingesetzt werden. Dafür stehen hier, je nach Hotel-/Pensionswahl, Selbstverpflegungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Tipps

Umgebung

Wir befinden uns schon sehr weit im Süden, so dass eine Weiterreise zum Atlantik oder ans Mittelmeer von der Dordogne aus, sicherlich keine Weltreise ist.

Anreise

Argentat ist mit dem Auto gut erreichbar. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann man bis ins 30km entfernte Tulle (Bahn) fahren und von dort aus ein Taxi nehmen. Unser Zielort Souillac verfügt über einen Bahnhof, hier fahren Züge unter anderem direkt bis Paris.

Mit dem Auto

Die Anreise mit dem Auto erfolgt beispielsweise über die französische A10, A71, A20 und A89 aus Paris, bis Saint-Germain-les-Vergness. Ab hier folgst du über Tulle noch ca. 41km einigen Landstraßen.

Bei Bedarf versuche ich gern Mitfahrgelegenheiten zu organisieren.

Mit dem Flugzeug

In Clermont-Ferrand (ca. 180 km entfernt) befindet sich ein Flughafen, der über Paris recht häufig angeflogen wird. Von dort kann man per Bahn oder Bus bis Tulle reisen und ab hier ein Taxi nehmen.
Ein kleiner Flughafen, der recht selten angeflogen wird, befindet sich in Brive (www. ca. 45 km von Argentat entfernt)

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Argentat hat keinen eigenen Bahnhof. Hier musst du über Orleans nach Tulle fahren und ab hier ein Taxi nehmen.

Leistungen (im Preis enthalten)

  • 6 Paddeltage
  • Organisation und Durchführung der Kanutour durch unsere ausgebildeten Kanuguides
  • Schulung in Theorie und Praxis
  • Wir schulen nach BV Kanu-Richtlinien
  • Wir stellen Boote (2-3 Personen pro Kanadier, auf Wunsch auch bis zu vier Personen pro Kanadier) inkl. Paddel, Schwimmwesten und pro Person mindestens eine Trockentonne für euer Gepäck
  • Wir stellen Kocher, Gas, Töpfe und alles Nötige für die Küchengmeinschaft, die in den Kanadiern transportiert werden (sollten zu viele Teilnehmer mit Kajaks teilnehmen, besprechen wir Alternativen)
  • Organisation und Reservierung des Start-Campingplatzes

Optionale Leistungen

  • Miete eines PE-Wanderkajaks inkl. Paddel, Schwimmweste und ggf. Spritzdecke (nur begrenzte Anzahl möglich)
  • Miete eines Zeltes, welches auch in ein Kajak verstaut werden kann

Weitere Kosten

  • An- und Abreise
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Ggf. Taxifahrten
  • Shuttle zum Einstieg mit den Fahrzeugen der Teilnehmer, Taxi oder öffentlichen Verkehrsmitteln

Preise für Touren mit Wunschtermin

Bei dieser Tour handelt es sich um eine Tour im Kanadier für Familien und kleine Gruppen. Für einen Pauschalpreis von 2.990,- Euro kann ich die Tour zu einem Wunschtermin stattfinden lassen.

  • Bis 10 Personen (Pauschalpreis): 2.990,- Euro inkl. Leihausrüstung (Kanadier, Paddel, Weste, Trockentonnen)
  • Ab zusätzlicher 11. Person: 325,- Euro pro erwachsene Person inkl. Leihausrüstung
  • Ab zusätzlicher 11. Person: 169,- Euro pro jugendliche Person oder Kind (bis einschl. 16 Jahren) inkl. Leihausrüstung