Geführte Kanutour im Spreewald

259,00 €

Die geführte Paddelfahrt führt im Kanadier oder Kajak durch das Wasserlabyrinth des Spreewaldes. Aufgrund der unzähligen Wasserwege können wir die Tourlänge individuell gestalten und sie ist für jedermann geeignet, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener.

  • *Aktuelle Termine

    Terminwünsche bedürfen immer eine Abstimmung mit mir!

    Bitte Wunsch-Startdatum eingeben. Die Tour dauert 2 Tage.

    Terminwünsche bedürfen immer eine Abstimmung mit mir!

    Bitte Wunsch-Startdatum eingeben. Die Tour dauert 4 Tage.

    *Übernachtung

    Wird vor Ort bezahlt.

    *Leihausrüstung Übernachtung

    *Körperausrüstung

    Paddeljacke und ein Neoprenanzug ("Long John") werden nur in der kälteren Jahreszeit benötigt. Daher werden diese nur außerhalb der Sommermonate angeboten.

    Bei der Konfektionsgröße bitte immer mit angeben ob die Größenangabe für Damen oder Herren ist. (Bsp. 38 Damen bzw. 50 Herren)

    *Leihausrüstung Kajak

    inkl. Boot, Paddel, Schwimmweste, ggf. Spritzdecke

    *Leihausrüstung Kanadier

    inkl. Boot, Paddel, Schwimmweste, Trockentonnen - Anzahl entsprechend der Personenzahl

    Es wird der Abschluss einer Seminar- oder Reise-Rücktrittsversicherung empfohlen. Eine Auswahl verschiedener Versicherungsmöglichkeiten bei der HanseMerkur findest du hier.

Kategorie: Schlüsselwort:
Tourbeschreibung

Das Gebiet

Nach der letzten Eiszeit bildete sich ein einmaliges Ensemble an kleinen Rinnsalen und Sandinseln heraus. Regelmäßige Überflutungen sorgten dafür, dass keine vollständige Bewaldung entstehen konnte und so wechselten sich Wiesen mit Auwäldern ab. Im 6. Jahrhundert wanderten in dieses Gebiet westslawische Bauern und Fischer (die Wenden) aus dem jetzigen Gebiet um Weißrussland ein und begannen mit der Urbanisierung der Flächen. Um Ackerflächen schaffen zu können, musste das Gebiet gerodet und trockengelegt werden. Bei dieser Trockenlegung entstanden viele Gräben und Kanäle (Fließe genannt), welche das Bild des Spreewalds noch heute prägen. So werden sich auf unserer Tour immer wieder Wiesen, Weiden, kleine Felder, Baumgruppen, kleine Wälder und einzelne Gehöfte miteinander abwechseln. Diese Gehöfte wurden auf den Sandinseln zwischen dem Fließen angelegt, so dass diese nur mit dem Kahn zu erreichen waren. Manche Dörfer konnten selbst bis ins letzte Jahrhundert nur mit dem Kahn erreicht werden. Mancherorts kommt noch heute die Post und Müllabfuhr per Kahn.
Heute wird im Spreewald nicht nur die deutschlandweit bekannte Spreewaldgurke angebaut, sondern der Spreewald entwickelte sich zu einem beliebten und bekannten Touristenziel im Land Brandenburg.
Seit 1990 ist dieser ein anerkanntes Biosphärenreservat. Die Gesamtlänge der vielen natürlichen und künstlich angelegten Fließe beträgt über 1.000 Kilometer. Da diese eine sehr geringe Fließgeschwindigkeit haben, ist es uns möglich, eine Rundtour durchzuführen. Wir können unsere Fahrzeuge die ganze Zeit am Einstieg stehen lassen, da wir wieder am Ausgangspunkt unserer Reise eintreffen werden. Dafür müssen wir an den Wehren lediglich einige der vielen Schleusen benutzen und den “Schleusergroschen” entrichten oder die Wehre umtragen.

Ablauf

Wenn du schon mal ein Kajak oder einen Kanadier gesteuert hast und dieser Versuch nicht so erfolgreich war, kann ich dich beruhigen. Denn zu Beginn jeder Kanutour machen wir dich mit den Grundtechniken des Paddelns vertraut. Dein Guide zeigt dir unter anderem den Grundschlag vorwärts und den Bogenschlag (ein Steuerschlag). Des Weiteren steht er dir während der gesamten Tour mit Rat und Tat zur Seite. Mit seiner Hilfe und ein bisschen Übung wirst du nicht von Strauch zu Strauch fahren, sondern ganz entspannt das Tagesziel erreichen.

Wir treffen uns 10 Uhr in Burg Kolonie (ca. 100 km südlich von Berlin) zu unserer gemeinsamen Tour. Am Anfang machen wir uns mit den Basics vertraut und starten dann auch schon zu unserer Mehr-Tagestour. Da die Tour als 2- und 4-Tagestour buchbar ist, werden wir nach 2 und 4 Tagen wieder am Ausgangspunkt zurück sein. Bei der 4 Tages-Tour fahren wir natürlich nicht 2-mal die gleiche Strecke, sondern sehen neue Abschnitte des Spreewalds. Da es im Spreewald an Wochenenden und Feiertagen schon manchesmal recht voll werden kann, suchen wir uns an diesen Tagen ruhigere Abschnitte um Burg, Burg Kolonie und Burg Kauper. Zu den Besuchermagneten Lübbenau mit Lehde und Leipe zieht es uns dann zu ruhigeren Zeiten unter der Woche.

Da wir das gesamte Gepäck im Boot haben, haben wir auch keinen Termindruck und können ganz entspannt im Labyrint der vielen Fließe die Einmaligkeit des Spreewalds genießen. Es geht vorbei an alten Baumbeständen, einzelnen Gehöften und liebevoll gestaltete Bauerngärten.

Unsere Tagesetappen mit Längen zwischen zehn und zwanzig Kilometern richten sich nach der Kondition und Lust der Teilnehmer. Wir werden während der Tour genug Zeit zum Relaxen, Eis essen oder auch zur Besichtigung von regionalen Sehenswürdigkeiten finden.

Für das leibliche Wohl sorgen Imbisse, Restaurants und Cafés oder wir selber, mit dem guten, alten (kleinen) Gaskocher (siehe Unterpunkt Verpflegung). Übernachten werden wir jeweils auf einem der Zeltplätze oder wir gönnen uns eine Pension bzw. ein Hotel. Wer keine Pension nutzt, muss sein Zelt, Schlafsack und Proviant im Boot verstauen.
Während der Tour werden wir mehrere Schleusen nutzen. Einige Schleusen werden von der einheimischen Bevölkerung bedient, so, dass wir das Schleusen nicht immer selbst durchführen müssen. Hierfür bekommen die Schleuser den so genannten „Schleusergroschen“ (ca. 0,50 € pro Boot), daher bitte Kleingeld mitnehmen.

Voraussetzungen an die Teilnehmer

Besondere Voraussetzungen benötigst du für diese Kanutour nicht. Du musst nur schwimmen können, eine normale körperliche Konstitution haben, mindestens 9 Jahre alt sein, Spaß in der Natur haben und darfst nicht wasserscheu sein. Es sind Tagesetappen von 6-20 km geplant, wobei zu beachten ist, dass wir hierfür den ganzen Tag Zeit haben. Du kannst als Kanu-Neuling dabei sein, erfahrene Kanuten sind aber auch herzlich willkommen.

Transport der Ausrüstung

Bei dieser Mehr-Tagestour werden wir unser gesamtes Gepäck in den Booten verstaut mitnehmen, damit wir unsere Autos auch mal stehen lassen können.

Das solltest du zum Paddeln mitbringen

  • Badekleidung und Schuhe, die nass werden dürfen (z.B. alte Turnschuhe oder Neoprenschuhe, bitte keine Sandalen)
  • Ggf. ein Brillenband
  • Je nach Temperatur solltest du noch schnell trocknende Oberbekleidung mitbringen (z.B. Fleecepulli)
  • (am besten zwei) Wechselgarnituren zum Paddeln
  • Ggf. Regenjacke und -hose (entsprechend der Wetterprognose)
  • Ggf. Campingequipment

Unterkünfte

Ich möchte gerne deine Übernachtungswünsche berücksichtigen und schlage dir unterschiedliche Möglichkeiten vor. Wenn du bei der Buchung „Ich übernachte im Zelt“ auswählst, reserviere ich dir automatisch einen Platz auf dem Campingplatz.
Wenn du „Ich kümmere mich selbst um die Unterkunft“ auswählst, bekommst du in den Reiseunterlagen eine Hilfestellung von mir. Hier findest du eine Auswahl möglicher Unterkünfte, die du kontaktieren kannst. Bitte beachte, dass ich nicht garantieren kann, dass Zimmer, Hütten, etc. frei sind.
Weitere Hinweise zu Campingplatz oder Hotel/Pension findest du unter Unterkunftsvarianten.

In den Reiseunterlagen sind weitere Hinweise, inkl. einem Überblick über Hotels/Pensionen.

Verpflegung während des Kurses

Auch bei der Verpflegung möchte ich dich nicht in einen festen Rahmen zwingen. Die Tour ist so geplant, dass wir uns den Luxus gönnen und abends essen gehen.

Gemeinschaftliches Essen

Frühstück

An fast jedem Campingplatz besteht die Möglichkeit frische Brötchen zu erwerben. Bei schönem Wetter frühstücken wir auf den grünen Wiesen am Ufer der Gewässer, bei schlechtem Wetter nutzen wir deren Aufenthaltsräume.

Zwischenmahlzeit

Während dieser Kanutour können wir immer wieder anlanden und auf einen Imbiss oder ein Käffchen mit Kuchen einkehren. Alternativ stellen wir uns morgens ein leckeres Lunchpaket zusammen.

Abendessen

Unser Kurskonzept sieht vor, dass wir uns abends den Luxus gönnen gemütlich Essen zu gehen. So müssen wir keine Töpfe mitnehmen und vor allem das lästige Spülen entfällt. Insgesamt sparen wir uns durch dieses Konzept die Mitnahme von Kochutensilien (außer fürs Frühstück). Auf Grund der geringen Ladekapazitäten der Wanderboote ist es leider nicht möglich große Kocher und Töpfe für die Verpflegung der gesamten Gruppe mitzunehmen.

Da einige Campingplätze kein Imbiss- oder Restaurantangebot haben, kann die Entfernung zum nächstgelegenen Restaurant 2-3 km betragen.

Individuell

Dies schließt natürlich nicht aus, dass du kleine Kocher für die Einzel- bzw. Kleingruppenversorgung mitnimmst. Beachte bitte, dass die Gaskocher nicht im Hotel/in der Pension eingesetzt werden. Dafür stehen hier, je nach Hotel-/Pensionswahl, Selbstverpflegungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Tipps

Umgebung

Nicht wundern! Im Spreewald wird Sorbisch gesprochen, daher sind die Ortseingangsschilder und einige Beschriftungen zweisprachig.
Der Spreewald bietet viele kleine Sehenswürdigkeiten, so das Gurkenmuseum in Lehde oder der Nachbau einer Slawenburg in Raddusch. Aber auch unsere polnischen Nachbarn sind nicht weit und über einen Besuch erfreut.

Anreise

Burg Kolonie (unser Startort) liegt ca. 100 km südlich von Berlin und ist sowohl mit dem Auto, als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn und Bus) gut erreichbar.

Mit dem Auto

Die Anreise mit dem Auto kann überwiegend über Autobahnen erfolgen. Du folgst der A15 in Richtung Cottbus, fährst an der Ausfahrt Vetschau/Burg ab und legst noch das letzte Stück (ca. 10 min) auf Landstraßen zurück.

Bei Bedarf versuche ich gern Mitfahrgelegenheiten zu organisieren.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Bahn fährst du in der Regel über Berlin. Ab Berlin fährst du mit dem Regional-Express ca. 1,5 h bis Vetschau (Richtung Cottbus). Von dort fährt der Rufbus nach Burg Kolonie. Bis zu unserem Treffpunkt ist es dann noch von der Bushaltestelle ein Fußweg von ca. 10 Minuten. Du kannst aber auch ab Vetschau ein Taxi nehmen.

Leistungen (im Preis enthalten)

  • 2 oder 4 Paddeltage, je nach Buchung
  • Organisation und Durchführung der Kanutour durch unsere ausgebildeten Kanuguides
  • Schulung in Theorie und Praxis
  • Wir schulen nach BV Kanu-Richtlinien
  • Organisation und Reservierung der Campingplätze

Optionale Leistungen

  • Miete eines PE-Wanderkajaks inkl. Paddel, Schwimmweste und ggf. Spritzdecke
  • Miete eines hochwertigen laminierten Wanderkajaks (ein Kajak aus der Lettmann-Flotte) inkl. Paddel, Schwimmweste und ggf. Spritzdecke
  • Miete eines 2er Wanderkajaks inkl. Paddel, Schwimmwesten und ggf. Spritzdecken
  • Miete eines Kanadiers inkl. Paddel und Schwimmweste
  • Miete der Körperausrüstung für kältere Jahreszeiten (Paddeljacke, Neoprenanzug)
  • Miete eines Zeltes (welches auch in ein Kajak verstaut werden kann)

Weitere Kosten

  • An- und Abreise
  • Ggf. Unterkunft
  • Verpflegung
  • Ggf. Taxifahrten
  • Ggf. Shuttle zum Einstieg mit den Fahrzeugen der Teilnehmer
  • Schleusergebühren