Geführte Kajaktour auf der Mecklenburger Seenplatte

449,00 €

Eine Kajakfahrt durch das Land der 1.000 Seen ist ein einmaliges Naturerlebnis. Diese Paddeltour ist nicht nur für Anfänger, sondern auch für fortgeschrittene Kanuten geeignet. Bei dieser Tour geht es nicht nur um Entspannung, sondern wir widmen uns fast nebenbei auch um deine Paddeltechnik.

  • *Aktuelle Termine

    Terminwünsche bedürfen immer eine Abstimmung mit mir!

    Bei Wunschterminen mit Kleingruppen wird sich ggf. der Tourpreis erhöhen.

    Bitte Wunsch-Startdatum eingeben. Die Tour dauert 5 Tage.

    *Übernachtung

    Wird vor Ort bezahlt.

    *Leihausrüstung Übernachtung

    *Körperausrüstung

    Paddeljacke und ein Neoprenanzug ("Long John") werden nur in der kälteren Jahreszeit benötigt. Daher werden diese nur außerhalb der Sommermonate angeboten.

    Bei der Konfektionsgröße bitte immer mit angeben ob die Größenangabe für Damen oder Herren ist. (Bsp. 38 Damen bzw. 50 Herren)

    *Leihausrüstung Kajak

    inkl. Boot, Paddel, Schwimmweste, ggf. Spritzdecke
Tourbeschreibung

Das Gebiet

Das Land der 1000 Seen ist nicht nur bei Ornithologen, sondern auch bei allen Wassersportlern und Erholungssuchenden beliebt. Bereits vor einigen hundert Jahren wurden die Seen und Flüsse zum Warentransport genutzt. Damit dieser Warentransport auch bei Niedrigwasser und unterschiedlichen Höhenniveau funktionierte, wurden Kanäle angelegt, Schleusen gebaut und Flussläufe vertieft. Heute benutzen diese Wasserstraßen hauptsächlich Freizeitkapitäne in Haus- und Motorbooten sowie Wassersportler mit ihren Segelbooten und Kanus.

Dadurch, dass die vielen sauberen und klaren Seen über Kanäle oder kleine Flüsschen miteinander verbunden sind, bietet sich uns die Möglichkeit auf einer Rundtour die wunderschöne Landschaft zu genießen ohne ein anderes Fahrzeug als unser Kajak zu bewegen. Wir werden unser ganzes Gepäck dabei haben und auf den Campingplätzen entlang der Tour übernachten. Wer nicht zelten möchte, kann sich auch eine Pension nehmen. Am letzten Tag unserer Reise werden wir wieder an unserem Ausgangspunkt eintreffen.

Verschiedene Theorieeinheiten zu Paddeltechniken und Material werden uns die ganze Tour begleiten. Für Sicherheit sorgen gut ausgebildete Guides, die selbst ambitionierte Kanuten sind. Unsere kleinen Schulungseinheiten auf und neben dem Wasser, sowie die Möglichkeit hochwertige laminierte Kajaks zu fahren unterscheidet uns unter anderem von anderen Anbietern.

Wir haben den ganzen Tag Zeit, die Basics des Kanufahrens zu erlernen und die Natur zu genießen!

Ablauf

Am ersten Tag starten wir 10 Uhr in Wesenberg (ca. 100 km nördlich von Berlin) mit einer Begrüßungs-/Organisationsrunde und werden nach 5 Tagen wieder am Ausgangspunkt zurück sein. Wenn du schon mal ein Kajak gesteuert hast und dieser Versuch nicht so erfolgreich war, kann ich dich beruhigen. Denn nach der Begrüßung macht dich dein Guide mit den Grundtechniken beim Paddeln vertraut. Hierzu gehört eine kleine Theorieeinheit, bevor es aufs Wasser geht. Auf ruhigem Wasser erlernst du die ersten Schritte des Kajakfahrens, wie das Geradeausfahren und Steuerschläge. Des Weiteren steht dir dein Guide während der gesamten Tour mit Rat und Tat zur Seite. Mit seiner Hilfe und ein bisschen Übung wirst du nicht von Strauch zu Strauch fahren, sondern ganz entspannt das Tagesziel erreichen. Nachdem wir das Gepäck verstaut haben, starten wir unsere Mehrtagestour. Am Nachmittag erreichen wir unser Tagesziel, können unsere Zelte aufbauen oder die Pension aufsuchen und gemeinsam zum Abend essen gehen oder brutzeln ein leckeres Abendessen auf dem Grill oder Campingkocher.

Das Gepäck ist im Boot und somit haben wir keinen Termindruck. Tagesetappen mit Längen zwischen zehn und zwanzig Kilometer lassen keine Hektik aufkommen – es bleibt während der Kanutour genug Zeit zum Relaxen, Lesen, Schwimmen und Spazieren gehen. Für das leibliche Wohl sorgen kleine Läden, Restaurants, Bäcker, Imbisse und Cafés oder wir selber, mit dem guten alten (kleinen) Gaskocher. Garnieren werden wir jeden Tag mit kleinen Theorie- und/oder Praxiseinheiten, in denen wir unsere Kajaks, Vorwärts- und Steuerschläge besser kennen lernen. Übernachten werden wir jeweils auf einem der unzähligen Zeltplätze oder wir gönnen uns eine Pension bzw. ein Hotel. Wer keine Pension nutzt, wird sein Zelt und seinen Schlafsack im Boot verstauen. Auch unser Essen und alles weitere, was wir die 5 Tage benötigen, werden wir in den Booten transportieren. Abends müssen wir nicht jeden Tag essen gehen, wir können uns auch auf einigen Campingplätzen einen Grill leihen und gemeinsam grillen oder kochen (siehe Verpflegung). Am 5. Tag erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt.

Voraussetzungen an die Teilnehmer

Besondere Voraussetzungen benötigst du für diese Kanutour nicht. Du musst nur schwimmen können, eine normale körperliche Konstitution haben, mindestens 9 Jahre alt sein, Spaß in der Natur haben und darfst nicht wasserscheu sein. Es sind Tagesetappen von 10-20 km geplant, wobei zu beachten ist, dass wir hierfür den ganzen Tag Zeit haben. Du kannst als Kanu-Neuling dabei sein, erfahrene Kanuten sind aber auch herzlich willkommen.

Transport der Ausrüstung

Bei dieser Mehrtagestour werden wir unser gesamtes Gepäck in den Booten verstaut mitnehmen.

Das solltest du zum Paddeln mitbringen

  • Badekleidung und Schuhe, die nass werden dürfen (z.B. alte Turnschuhe oder Neoprenschuhe, bitte keine Sandalen)
  • Ggf. ein Brillenband
  • Je nach Temperatur solltest du noch schnell trocknende Oberbekleidung mitbringen (z.B. Fleecepulli)
  • (am besten zwei) Wechselgarnituren zum Paddeln
  • Ggf. Regenjacke und -hose (entsprechend der Wetterprognose)
  • Ggf. Campingequipment

Unterkünfte

Ich möchten gerne deine Übernachtungswünsche berücksichtigen und schlage dir unterschiedliche Möglichkeiten vor. Wenn du bei der Buchung „Ich übernachte im Zelt“ auswählst, reserviere ich dir automatisch einen Platz auf dem Campingplatz.
Wenn du „Ich kümmere mich selbst um die Unterkunft“ auswählst, bekommst du in den Reiseunterlagen eine Hilfestellung von mir. Hier findest du eine Auswahl möglicher Unterkünfte, die du kontaktieren kannst. Bitte beachte, dass ich nicht garantieren kann, dass Zimmer, Hütten, etc. frei sind.
Weitere Hinweise zu Campingplatz oder Hotel/Pension findest du unter Unterkunftsvarianten.

In den Reiseunterlagen sind weitere Hinweise, inkl. einem Überblick über Hotels/Pensionen.

Verpflegung während des Kurses

Auch bei der Verpflegung möchte ich dich nicht in einen festen Rahmen zwingen. Die Tour ist so geplant, dass wir uns den Luxus gönnen und abends essen gehen.

Gemeinschaftliches Essen

Frühstück

An fast jedem Campingplatz besteht die Möglichkeit frische Brötchen zu erwerben. Bei schönem Wetter frühstücken wir auf den grünen Wiesen am Ufer der Gewässer, bei schlechtem Wetter nutzen wir deren Aufenthaltsräume.

Zwischenmahlzeit

Während der Kanutour können wir anlanden und auf einen Imbiss oder ein Käffchen mit Kuchen einkehren. Allerdings müssen diese nicht immer dort liegen, wo wir Pause machen möchten. Alternativ stellen wir uns morgens ein leckeres Lunchpaket zusammen.

Abendessen

Unser Kurskonzept sieht vor, dass wir uns abends den Luxus gönnen gemütlich Essen zu gehen. So müssen wir keine Töpfe mitnehmen und vor allem das lästige Spülen entfällt. Insgesamt sparen wir uns durch dieses Konzept die Mitnahme von Kochutensilien (außer fürs Frühstück). Auf Grund der geringen Ladekapazitäten der Wanderboote ist es leider nicht möglich große Kocher und Töpfe für die Verpflegung der gesamten Gruppe mitzunehmen. Es sind leider nicht alle Campingplätze mit Restaurants ausgestattet, so dass bei einem mageren Imbissangebot auch ein Spaziergang von 2-3 km zum nächsten Restaurant notwendig sein kann.

Individuell

Dies schließt natürlich nicht aus, dass du kleine Kocher für die Einzel- bzw. Kleingruppenversorgung mitnimmst. Beachte bitte, dass die Gaskocher nicht im Hotel/in der Pension eingesetzt werden. Dafür stehen hier, je nach Hotel-/Pensionswahl, Selbstverpflegungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Tipps

Umgebung

Unweit unserer Kanutour befindet sich der Müritz-Nationalpark, der auf einen Besuch wartet. Aber auch der in der Literatur bekannte malerische Ort Rheinsberg ist nicht sehr weit entfernt und sehenswert.

Anreise

Unser Startort Wesenberg liegt ca. 100 km nördlich von Berlin und ist sowohl mit dem Auto, als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn) gut erreichbar.

Mit dem Auto

Die Anreise mit dem Auto erfolgt überwiegend über Autobahnen. Du fährst beispielsweise über die A19 bis Leizen und dann noch ca. 40 km über Landstraßen bis zu unserem Ziel oder über den Berliner Ring bis Oranienburg und anschl. ca. 100 km über die B96.

Bei Bedarf versuche ich gern Mitfahrgelegenheiten zu organisieren.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Bahn fährst du in der Regel über Berlin. Spätestens in Neustrelitz wirst du umsteigen müssen. Bis nach Wesenberg sind es von hier noch einmal 15 min Fahrzeit. Ab Berlin fährst du in der Regel ca. 1:45 h (inkl. 15 min Umsteigezeit).

Leistungen (im Preis enthalten)

  • 5 Paddeltage
  • Organisation und Durchführung der Kanutour durch unsere ausgebildeten Kanuguides
  • Schulung in Theorie und Praxis
  • Wir schulen nach BV Kanu-Richtlinien
  • tägl. Trainingseinheiten in Theorie und Praxis während der Tagestour zur Verbesserung deiner Techniken
  • Organisation und Reservierung des Start-Campingplatzes

Optionale Leistungen

  • Miete eines PE-Wanderkajaks inkl. Paddel, Schwimmweste und ggf. Spritzdecke
  • Miete eines hochwertigen laminierten Wanderkajaks (ein Kajak aus der Lettmann-Flotte) inkl. Paddel, Schwimmweste und ggf. Spritzdecke
  • Miete eines hochwertigen laminierten Seekajaks (ein Kajak aus der Lettmann-Flotte) inkl. Paddel, Schwimmweste und ggf. Spritzdecke
  • Miete eines 2er Wanderkajaks inkl. Paddel, Schwimmwesten und ggf. Spritzdecken
  • Miete der Körperausrüstung bei kälteren Jahreszeiten (Paddeljacke, Neoprenanzug)
  • Miete eines Zeltes (welches auch in ein Kajak verstaut werden kann)

Weitere Kosten

  • An- und Abreise
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Ggf. Taxifahrten
  • Ggf. Shuttle zum Einstieg mit den Fahrzeugen der Teilnehmer, Taxi oder öffentlichen Verkehrsmitteln