Geführte Kanutour in den italienischen Südalpen

295,00  Angebot 285,00 

Eine Fahrt im Kanadier oder Kajak auf einem noch nicht “tot-reglementierten” Fluss. Einige Flüsse in den Südalpen konnten einen Teil ihrer Natürlichkeit bewahren. Diese Tour richtet sich an alle die campen mögen und auch mal ein paar Tage ohne warme Dusche und WC auskommen.

  • *Aktuelle Termine

    Terminwünsche bedürfen immer eine Abstimmung mit mir!

    Bitte Wunsch-Startdatum eingeben. Die Tour dauert 4 Tage.

    *Übernachtung

    Wird vor Ort bezahlt.

    *Leihausrüstung Übernachtung

    *Leihausrüstung Kanadier

    inkl. Boot, Paddel, Schwimmweste, Trockentonnen - Anzahl entsprechend der Personenzahl

    *Leihausrüstung Kajak

    inkl. Boot, Paddel, Schwimmweste, ggf. Spritzdecke

    Es wird der Abschluss einer Seminar- oder Reise-Rücktrittsversicherung empfohlen. Eine Auswahl verschiedener Versicherungsmöglichkeiten bei der HanseMerkur findest du hier.

Kategorie: Schlüsselwort:
Tourbeschreibung

Der Fluss / Das Gebiet

In den italienischen Alpen gibt es nicht nur einmalige Landschaften im Hochgebirge, sondern auch einige der schönsten und imposantesten Wanderflüsse Norditaliens. Es wird diesen Flüssen oftmals noch genügend Raum gegeben, so dass sich die Flussläufe immer wieder neu durch die Landschaft graben können. Jedes Hochwasser verändert das Flussbett und läßt eben erst entstandene Kiesinseln wieder verschwinden. An anderen Stellen entstehen dafür neue Kiesbänke auf denen sich seltene und vom Aussterben bedrohte Pflanzen und Tiere ansiedeln können.

Den am unverbautesten Flusslauf hat der Tagliamento. Er ist einer der letzten Flüsse Europas, der bisher nicht großflächig reglementiert wurde. Er entspringt in einer Höhe von 1.195 m in den karnischen Alpen und durchfließt auf einer Länge von über 150 km die Region Friaul, bevor er bei Lignano ins Mittelmeer mündet. Leider hat der Tagliamento oftmals nicht ausreichend Wasser, so dass er sich nur nach schneereichen Wintern oder ausgiebigen Regenfällen für unsere Wandertour eignet. Als Alternative bietet sich der Piave an, welcher etwas westlicher ebenfalls in die Adria fließt.
Eine Kanutour auf diesen beiden Flüssen in den Südalpen eignet sich für Jedermann. Ob alt, ob jung, hier kommt jeder Naturliebhaber auf seine Kosten. Beide Flüsse fließen zumeist beschaulich und ruhig durch wunderschöne Täler, einige kleine Stromschnellen sorgen für nötige Abwechslung – doch keine Angst, uns erwartet gewiss kein schweres Wildwasser. Abhängig von unserer Kondition und/oder Lust, wird sich die Tages-Etappenlänge und die Gesamt-Streckenlänge gestalten.

 

Ablauf

Abhängig vom Wasserstand treffen wir uns im Tal des Tagliamento in Gemona auf dem Campingplatz oder im Piavetal auf dem Camp am Lago Di Centro Cadore. Hier können wir ganz in Ruhe, am Vorabend, den Ablauf für die nächsten Tage besprechen und am nächsten Morgen zum Einstieg am Piave oder Tagliamento fahren (nähere Informationen hierzu findest du in den Reiseunterlagen).

Diese Kanutour ist auch für Kanu-Anfänger sehr gut geeignet. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Nach einer ausführlichen Einweisung in die Paddeltechnik und nach den ersten Kilometern kommt dir das Steuern eines Kanadiers gar nicht mehr schwer vor. Die Tagesetappen können zwischen 5 und 20 Kilometer betragen, wobei wir die Länge der Etappen selbst bestimmen können. Wir werden keine Campingplätze reservieren, sondern unsere Tagesetappen von der Ausdauer und Lust der Teilnehmer abhängig machen. Es gibt immer wieder schöne Plätze, an denen wir campieren werden. Offizielle Campingplätze sind sehr rar gesät, so dass dir der Umgang mit den Klappspaten kein Fremdwort sein darf. Auch wirst du auf dieser Tour auf eine warme Dusche verzichten müssen, da wir direkt am Fluss unsere Zelte aufschlagen und in Ermangelung anderer Campingplätze Wild-Zelten.

Voraussetzungen an die Teilnehmer

Besondere Voraussetzungen benötigst du für diese Kanutour nicht. Du musst nur schwimmen können, eine normale körperliche Konstitution haben, mindestens 9 Jahre alt sein, Spaß in der Natur haben und darfst nicht wasserscheu sein. Es sind Tagesetappen zwischen 5 und 20 km geplant, wobei zu beachten ist, dass wir hierfür den ganzen Tag Zeit haben. Du kannst als Kanu-Neuling dabei sein, erfahrene Kanuten sind aber auch herzlich willkommen.

Transport der Ausrüstung

Bei dieser Mehr-Tagestour werden wir unser gesamtes Gepäck in den Booten verstaut mitnehmen. Da wir unsere gesamte Campingausrüstung, alle Kochutensilien und alles was wir sonst noch für die 4 Tage benötigen dabei haben, können wir die Übernachtungsplätze individuell auswählen. Vor dem Start gehen wir zusammen die Tour durch, der Guide wird Tipps zu schönen Lagerplätzen, Einkaufsmöglichkeiten etc. geben.

Das solltest du zum Paddeln mitbringen

  • Badekleidung und Schuhe, die nass werden dürfen (z.B. alte Turnschuhe oder Neoprenschuhe, bitte keine Sandalen)
  • Ggf. ein Brillenband
  • Je nach Temperatur solltest du noch schnell trocknende Oberbekleidung mitbringen (z.B. Fleecepulli)
  • (am besten zwei) Wechselgarnituren zum Paddeln
  • Ggf. Regenjacke und -hose (entsprechend der Wetterprognose)
  • Ggf. Campingequipment

Unterkünfte

Wir übernachten alle in Zelten, solltest du nicht im Zelt übernachten wollen, kannst du auch Hotels oder Pensionen nutzen, welche aber nur über Taxi und/oder eigenem Fahrzeug zu erreichen sind. Wir werden die Länge der Tagesetappen nach Kondition, sowie Lust & Laune aller Teilnehmer gestalten. Daher kann ich dir nicht sagen, an welchen Tag wir an welchen Platz sind. Campingplätze werden wir fast keine finden, so dass wir uns schöne Übernachtungsplätze direkt am Fluss suchen werden.

Verpflegung während des Kurses

Bei der Verpflegung möchte ich dich nicht in einen festen Rahmen zwingen. Es sind nur Vorschläge, wie wir unser Abendessen und Frühstück gestalten können. Wer es anders mag, ist trotzdem willkommen und wird nicht ausgeschlossen. In den Reiseunterlagen wirst du weitere Hinweise bekommen.

Gemeinschaftliches Essen

Vor Beginn der Tour werden wir Kochgruppen bilden. Jeden Tag sollte ein anderes Kochteam die Gruppe mit leckerem Essen (Frühstück und Abendessen) beglücken. Einkäufe werden wir je nach Einkaufsmöglichkeit vorher planen. Natürlich können wir auch mal – ganz nach Lust und Laune – in einem schönen Restaurant essen gehen, wenn wir in Ortsnähe übernachten.

Zwischenmahlzeit

Wir werden bei der Kanutour nicht immer zu den passenden Pausenzeiten an Städten mit Cafés und Restaurants vorbeikommen, so dass sich für die Zwischenmahlzeiten selbst zusammengestellte Lunchpakete empfehlen.

Individuell

Dies schließt natürlich nicht aus, dass du dich nicht an unseren Kochgruppen beteiligst. Du kannst dir kleine Kocher für die Einzel- bzw. Kleingruppenversorgung mitnehmen und dir dein Essen separat bereiten. Bei Pensionen beachte bitte, dass die Gaskocher nicht im Hotel/in der Pension eingesetzt werden. Dafür stehen hier, je nach Hotel-/Pensionswahl, Selbstverpflegungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Tipps

Umgebung

Von beiden Flüssen ist es nicht mehr weit nach Venedig, zu den Badestränden am Mittelmeer oder zu einer ausgiebigen Wandertour in den karnischen und julischen Alpen.

Anreise

Die Campingplätze in Gemona oder Vallesella di Cadore sind mit dem Auto und mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, genaueresfindest du in den Reiseunterlagen.

Mit dem Auto

Die Anreise mit dem Auto erfolgt beispielsweise über Österreich und dem Brenner bis kurz hinter Venedig. Von dort geht es über Landstraßen zu unserem Treffpunkt.

Bei Bedarf versuche ich gern Mitfahrgelegenheiten zu organisieren.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Entsprechend der Pegel fährst du mit der Bahn über Villach bis Gemona oder über Insbruck und Brennero bis Vallesella. Von den Zielbahnhöfen sind es jeweils noch ein paar Gehminuten.

Weitere Hinweise findest du in den Reiseunterlagen.

Leistungen (im Preis enthalten)

  • 4 Paddeltage (wobei am 4. Tag nur eine kurze Etappe gepaddelt wird, da ja noch die Autos geholt werden müssen)
  • Organisation und Durchführung der Kanutour durch unsere ausgebildeten Kanuguides
  • Schulung in Theorie und Praxis
  • Wir schulen nach BV Kanu-Richtlinien
  • Wir stellen Boote (2-3 Personen pro Kanadier, auf Wunsch auch bis zu vier Personen pro Kanadier) inkl. Paddel, Schwimmwesten und pro Person mindestens eine Trockentonne für euer Gepäck
  • Wir stellen Kocher, Gas, Töpfe und alles Nötige für die Küchengmeinschaft
  • Organisation und Reservierung des Start-Campingplatzes

Optionale Leistungen

  • Miete eines PE-Wanderkajaks inkl. Paddel, Schwimmweste und ggf. Spritzdecke
  • Auf Wunsch Miete eines Zeltes (welches auch in ein Kajak verstaut werden kann, bitte bei der Buchung unter Bemerkung mit angeben)

Weitere Kosten

  • An- und Abreise
  • Unterkunft
  • Verpflegung
  • Ggf. Taxifahrten
  • Shuttle zum Einstieg mit den Fahrzeugen der Teilnehmer, Taxi oder öffentlichen Verkehrsmitteln

Preise für Touren mit Wunschtermin

Bei dieser Tour handelt es sich um eine Tour im Kanadier für Familien und kleine Gruppen. Für einen Pauschalpreis von 2.790,- Euro kann ich die Tour zu einem Wunschtermin stattfinden lassen.

  • Bis 10 Personen (Pauschalpreis): 2.790,- Euro inkl. Leihausrüstung (Kanadier, Paddel, Weste, Trockentonnen)
  • Ab zusätzlicher 11. Person: 295,- Euro pro erwachsene Person inkl. Leihausrüstung
  • Ab zusätzlicher 11. Person: 159,- Euro pro jugendliche Person oder Kind (bis einschl. 16 Jahren) inkl. Leihausrüstung